Rodeostar

MF Ruckus

Alle großen Rockbands der Musikgeschichte haben sich nicht allein deshalb durchgesetzt, weil sie in ihren Reihen fabelhafte Komponisten, erstklassige Instrumentalisten und charismatische Persönlichkeiten haben, sondern vor allem, weil sie einer klaren Vision folgen und bedingungslos an die eigene Mission glauben. Die Newcomer MF Ruckus aus Denver besitzen beides, Visionen und eine klare Mission. Ihr kraftvoller Rock basiert unverkennbar auf den traditionellen Werten dieser Musikrichtung, hat Groove, Tempo und filigrane Detailarbeit, aber auch pure, martialische Energie und erreicht bei seinen Zuhörern sowohl Hirn, Herz als auch tiefste Muskelschichten. Mit ihrem 2016er Album Thieves Of Thunder und zahllosen entfesselten Live-Shows haben MF Ruckus den Glanz eines noch ungeschliffenen Diamanten freigelegt. Wer die Songs der amerikanischen Band kennenlernen will, ist mit ihrer aktuellen Scheibe sicherlich bestens verdient, wer das Naturschauspiel MF Ruckus in seiner Gesamtheit erleben möchte, sollte unbedingt auch eines ihrer furiosen Konzerte besuchen. „In erster Linie sind wir eine Live-Band“, bestätigt MF Ruckus-Sänger Aaron Howell, „auf unseren Alben kann man die technischen Fähigkeiten und das kompositorische Talent aller Beteiligten erkennen, aber erst auf der Bühne gehen wir ab wie eine Rakete.“

Howell und seine Bandkollegen sind der Inbegriff der geborenen Entertainer, und sie wissen wie man Träume in die Wirklichkeit umsetzt. Mit jeder Faser ihrer Körper leben die Mitglieder von MF Ruckus im Hier und Jetzt und würden ihr letztes Hemd geben, um selbst den skeptischsten Zuschauer von sich zu überzeugen. Howell: „Uns geht es vor allem um Kameraderie und darum, die Zuschauer möglichst gut zu unterhalten. Ich betrachte unsere Konzerte als Dienstleistungen, bei denen man als Kollektiv restlos überzeugen muss, damit die Leute wiederkommen. Die Konkurrenz ist groß, nur die Besten setzen sich durch.“

Auch deshalb schwören Howell, die Gitarristen Tony Lee aka. The Windy City Madman und Parker Meehan (Spitzname: The SGenius), Bassist Logan O`Connor alias Hulk Logan und Schlagzeuger Ty Blosser auf die unterschiedlichen Begabungen sämtlicher Bandmitglieder. „Bei uns gilt das Motto: Alles ist erlaubt, alles wird ausprobiert, für Kreativität gelten keine Grenzen“, erläutert Howell die Entstehungsgeschichte der meisten MF Ruckus-Songs. „Ty steht auf amerikanische Hardcore Bands wie Cro-Mags, Bad Brains oder Suicidal Tendencies, Logan auf Doom, Stoner Metal und Thrash. Parker ist von Van Halen, Queen, The Who und NOFX beeinflusst, während man in Tonys Spiel sein Faible für Billy Gibbons, Jimi Hendrix, Buddy Miles und Stevie Ray Vaughn erkennen kann. Ich selbst bin riesiger Fan von Bon Scott, Bruce Dickinson, Ronnie James Dio, Ronnie Van Zant und Freddie Mercury, aber auch von Soulgrößen wie Joe Cocker, James Brown oder Otis Reading, während sich mein Songwriting eher an Faith No More, Frank Zappa oder Primus orientiert. Aus allen diesen Zutaten entsteht ein einzigartiger bunter Stil, den wir als Power Rock bezeichnen und den man in dieser Form nur bei MF Ruckus findet.“

Geschliffen in ihrem Proberaum in Denver, in dem sich die Band regelmäßig trifft, und veredelt bei Konzerten und Studioaufnahmen gehören die Songs der Band zweifelsfrei zu den intensivsten Hörerlebnissen, die man gegenwärtig finden kann. Stücke wie ´Thieves Of Thunder` mit ihrer – wie Howell es nennt – „Mischung aus Power Rock und Futuristic Metal“, wie das von True Metal und Iron Maiden beeinflusste ´Hall Of Champions` oder das ironische ´We Don’t Party`, dessen Titel im krassem Kontrast zu den tatsächlichen Gepflogenheiten der Band steht, zeigen die große Dynamik dieser Band, die in ´Ridin` ihren beiden Gitarristen Lee und Meehan alle Freiheiten einräumt, zwischen bluesigen und neo-klassischen Spielweisen, zwischen modernem Metal und abgefahrenen Saitentricks zu variieren.

Mit Thieves Of Thunder haben MF Ruckus quasi ihren Einstand in Europa gefeiert. Bereits in Kürze soll auch hier das Publikum im Sturm erobert werden. Howell: „Das Ziel ist, mehrmals pro Jahr nach Europa zu kommen.“

MF RUCKUS Album Thieves Of Thunder VÖ: 2 Dezember 2016 (Rodeostar/ Soulfood)

Das MF Ruckus Album „Thieves of Thunder“ wird im Dezember 2016 weltweit digital und auf Vinyl veröffentlicht.

THIEVESdigitalCOVER

mf-ruckus-live