Rodeostar

Dust Bowl Jokies

dbj_digipak_cover_WEB

Das aktuelle Album, überall als CD, LP und Download erhältlich! 

itunes spotify googleplay amazonamazon-mp3

Kann eine junge, überaus talentierte Rockband nach ihrem hochgelobten Debütalbum etwas Besseres machen, als den Blick sofort wieder auf den nächsten Schritt zu fokussieren? Anstatt sich selbstzufrieden zurückzulehnen postwendend die Messlatte noch etwas höher zu legen. Den eigenen Stil bewusst zu verfeinern, ohne die eigene Intuition zu vernachlässigen. Dust Bowl Jokies aus Schweden haben auf ihrem selbstbetitelten zweiten Album genau dieses getan. Ihre neuen Songs sind noch ausgefeilter und abwechslungsreicher und münden inklusive ihrer erstklassigen Produktion in eine topmoderne Rockscheibe, die am 22. April 2016 über Rodeostar erscheint. Kein Zweifel: Dust Bowl Jokies klingt genauso mitreißend, wie man diese Band auch von der Bühne kennt.

Mit ihrem Erstwerk Cockaigne Vaudeville machten die Dust Bowl Jokies im Frühjahr 2012 erstmals weltweit auf sich aufmerksam. ´Boots On Rocks Off`, die wichtigste Single der Scheibe, erlebte auf ihrem Ritt durch Radiostationen in Amerika, England, Frankreich, Italien oder Skandinavien einen wahren Triumphzug. An diese positiven Erfahrungen anknüpfend haben die fünf Bandmitglieder Alexx, Victor, Action, Freddan und Nicke mit Ehrgeiz und Zielstrebigkeit anschließend die eigenen Stärken weiter verfeinert und eine erstaunliche Entwicklung vollzogen. „Unser Ziel war es, noch mehr unterschiedliche Einflüsse in unsere Songs zu integrieren“, erklärt Frontmann Alexx. „Wir wollten stärkere Grooves sowie ungewöhnlichere Arrangements und Einflüsse nicht nur von Sleaze und Glam, sondern auch von Rock, Jazz, Blues und afrikanischer Musik. Also in etwa so wie man es zum Beispiel bei Aerosmith oder den Rolling Stones immer beobachten konnte.“

Frontmann Alexx ist mit seiner geradezu physisch greifbaren Energie das Aushängeschild der Dust Bowl Jokies. Seine ausdrucksstarke Stimme gibt den Songs ein markantes Profil, die Texte zeugen von hoher Beobachtungsgabe und einer Vorliebe für intelligente Metaphern. Beispiel gefällig: „I´m the focal spot of the Polar Star, I´m the meds you hide in the cookie jar, And I am always in my way”, singt er in dem Song ´Bad Juju`, bei dem die Dust Bowl Jokies in ihrer unnachahmlichen Art ein griffiges Gitarrenriff mit federnden Grooves und starker Hookline kombinieren. Gleiches gilt auch für Rocknummern wie ´Borderland` oder ´Rawbone` mit ihren scharfsinnigen Texten. „Letztendlich handelt es sich auf Dust Bowl Jokies um Geschichten aus dem wahren Leben“, erklärt Alexx, „aber in meiner Phantasie spielen sie häufig in früheren Kulturen, bei okkulten Ritualen oder geheimen Voodoo-Bräuchen. Allerdings möglichst geschickt in interessante Stories verpackt.“

Diese Gruppe funktioniert jedoch in erster Linie deshalb so prächtig, weil sie zusätzlich zur charismatischen Ausstrahlung ihres Sängers nie die wesentliche Grundlage eines flächendeckenden Erfolges aus den Augen verliert: die starken Songs bestmöglich zu instrumentieren. Und daran haben alle ihren Anteil: Rhythmusgitarrist Nicke sorgt mit seinem akzentuierten Spiel für den harmonischen Unterbau der Stücke, während Schlagzeuger Action und Bassist Freddan den Groove in Gang halten. Last but not least Leadgitarrist Victor, der das Album mit tollen Soli veredelt, nach den Aufnahmen zu Dust Bowl Jokies die Band allerdings verlassen hat. Alexx: „Wir haben jede neue Nummer in unserem Proberaum auf Herz und Nieren überprüft, sie dann mit unserem Produzenten Martin Ericsson genau analysiert und anschließend weiter daran gearbeitet. Als es schließlich ins Studio ging, war das gesamte Material durch insgesamt sechs kritische Ohrenpaare gegangen und für gut befunden worden.“

Gehörgänge, die bewusst auch kleine Überraschungen im Gesamtkontext zugelassen haben: Wenn die Dust Bowl Jokies in ´Old Fashioned Country Canvas` dem altehrwürdigen Country Rock huldigen und sich dabei für wenige Minuten poppiger und auch eine Spur fröhlich zeigen, passt auch dies zu einer abwechslungsreicher Scheibe wie Dust Bowl Jokies. „´Old Fashioned Country Canvas` entstand in nur wenigen Minuten bei mir im Keller“, verrät Alexx. „Einfach die Instrumente eingestöpselt, ein paar Biere gezischt, und fertig war das Teil.“

Man hört bereits: Trotz ihres großen Ehrgeizes spielt Spontaneität und Spaß an der Sache auch weiterhin die wichtigste Rolle bei den 2011 im schwedischen Sölvesborg gegründeten Dust Bowl Jokies. In dieser Kombination kann man der Band und ihrem neuen Album Dust Bowl Jokies wohl nur eine uneingeschränkt positive Zukunftsperspektive attestieren.

bandpic_landscape